Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

Barrierefreier Ausbau am Bahnhof Cham – MdB Marianne Schieder erhält Antwort der Bahn AG

Verkehr, Wahlkreis
20. März 2020
MdB Marianne Schieder setzt sichfür einen barrierefreien Umbau des Bahnhofs Cham ein

Die Planungen für den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs in Cham durch die Bahn können beginnen. Dies war am 08.08.2019 einer Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr zu entnehmen. Der Freistaat habe der Bahn grünes Licht für den vorzeitigen Maßnahmenbeginn am Chamer Bahnhof gegeben, verkündete der damalige Verkehrsminister Hans Reichhart im vergangenen Jahr. Der Freistaat Bayern finanziere die Planungen des Ausbaus auf freiwilliger Basis und investiere hierfür rund eine Million Euro.

weiterlesen >

Barrierefreiheit am Bahnhof in Cham – wichtiges Projekt endlich realisieren!

Verkehr, Wahlkreis
16. März 2020
MdB Marianne Schieder setzt sichfür einen barrierefreien Umbau des Bahnhofs Cham ein

Die Planungen für den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs in Cham durch die Bahn können beginnen. Dies war am 08.08.2019 einer Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr zu entnehmen. Da seitdem nichts Entsprechendes zu hören war, wendet sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder nun an die Deutsche Bahn und an die bayerische Staatsministerin Kerstin Schreyer.

weiterlesen >

Marianne Schieder: 3 Millionen Euro für „Halle für alle“ in Wernberg-Köblitz

Bundesförderung, Wahlkreis
11. März 2020
MdB Marianne Schieder setzt sich ein für die "Halle f ür alle"

In seiner heutigen Sitzung hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages beschlossen, dass der Markt Wernberg-Köblitz für die geplante „Halle für alle“ mit einem Bundeszuschuss von 3 Millionen Euro rechnen kann. Die Marktgemeinde hatte sich im Dezember 2018 um Mittel aus dem Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ beworben.

weiterlesen >

MdB Marianne Schieder erinnert an bisher weniger beachtete Opfer des Nationalsozialismus

Kultur und Medien, Wahlkreis
12. Februar 2020
MdB Marianne Schieder am Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Der Bundestag stimmt morgen über die Anerkennung der von Nationalsozialisten als sogenannte „Asoziale“ und „Berufsverbrecher“ Verfolgten ab. Die SPD-Bundestagsfraktion legt einen umfassenden Antrag vor, der die beiden, lange Zeit vernachlässigten Opfergruppen, anerkennt. Um ein öffentliches Zeichen zu setzen, legt MdB Marianne Schieder morgen mit anderen Abgeordneten ihrer Fraktion Blumen an Stolpersteinen in Berlin ab, die verfolgten Obdachlosen gewidmet sind.

weiterlesen >

MdB Marianne Schieder und MdB Uli Grötsch: „Lärmschutz bei der Elektrifizierung sichergestellt – jetzt haben wir es schwarz auf weiß“

Verkehr, Wahlkreis
21. Januar 2020
MdB Marianne Schieder freut sich über den Lärmschutz bei der Elektrifizierung

„Unser hartnäckiger Einsatz hat sich gelohnt. Jetzt haben wir es endlich schwarz auf weiß vom Bundesverkehrsminister, der Lärmschutz wird bei der Elektrifizierung der Bahnstrecke Hof-Regensburg durchgehend berücksichtigt“, freuen sich die beiden SPD-Bundestagsabgeordneten Marianne Schieder und Uli Grötsch.

weiterlesen >

MdB Marianne Schieder sendet mit „Gelbem Band der Verbundenheit“ Grüße an Soldaten im Auslandseinsatz

Verteidigung, Wahlkreis
12. November 2019
MdB Marianne Schieder: Zeichen der Verbundenheit mit den Einsatzsoldaten/innen

Mehr als 3000 Bundeswehrsoldaten/innen beteiligen sich derzeit an Einsätzen im Ausland und können das Weihnachtsfest nicht im Kreise ihrer Familie verbringen. Als Zeichen der Solidarität für die Bundeswehrangehörigen und ihre Familien unterzeichnete die SPD-Bundestagsabgeordnete das „Gelbe Band der Verbundenheit“ und sendete den Einsatzsoldatinnen und -soldaten ihre guten Wünsche und Weihnachtsgrüße.

weiterlesen >

Maximilian Wanner auf Einladung von MdB Marianne Schieder bei Jugendpressetagen in Berlin

Kultur und Medien, Wahlkreis, Wettbewerbe und Jugendprogramme
25. Oktober 2019
Informationen über Politik und Medien: Nachwuchsjournalist Maximilian Wanner mit MdB Marianne Schieder

Informationen über Politik und Medien: Nachwuchsjournalist Maximilian Wanner mit MdB Marianne Schieder

Auch dieses Jahr waren vom 23. bis 25.Oktober 2019 rund 70 Schülerzeitungsredakteurinnen und -redakteure aus ganz Deutschland zu den diesjährigen Jugendpressetagen der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin eingeladen. Als zuständige Parlamentarische Geschäftsführerin organisierte MdB Marianne Schieder das Programm. Aus der Oberpfalz war Maximilian Wanner, Chefredakteur der Schülerzeitung „JMF-Umweltblatt” des Johann-Michael-Fischer-Gymnasiums Burglengenfeld mit dabei.  

weiterlesen >

MdB Marianne Schieder für 25 Jahre ver.di geehrt

Arbeit und Soziales, Wahlkreis
16. Oktober 2019
ver.di-Ehrung für MdB Marianne Schieder (Fotograf: Peter Wein)

Vor wenigen Tagen konnte die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder aus Wernberg-Köblitz ihr 25-jähriges „Dienstjubiläum“ in der Politik feiern. Ab 1994 gehörte sie dem Bayerischen Landtag an. Seit ebenfalls nunmehr 25 Jahre ist Schieder Mitglied im Ortsverein Region Nabburg der Gewerkschaft ver.di.

weiterlesen >

“DAS IST EIN FALSCHES SPIEL UND ZUTIEFST ENTWÜRDIGEND!”

Arbeit und Soziales, Wahlkreis
02. Oktober 2019
MdB Marianne Schieder bei einer Rede im Deutschen Bundestag (Fotograf: Lichtblick/Andi Hill)

MdB Marianne Schieder bei einer Rede im Deutschen Bundestag (Fotograf: Lichtblick/Andi Hill)

Die Situation bei Conti in Roding macht mich fassungslos und wütend.

Hier mein offener Brief an die Betriebsratsvorsitzende bei Conti Mechanical Components Germany in Roding, Claudia Hecht:

weiterlesen >

MdB Karl Holmeier und MdB Marianne Schieder fordern nachdrücklich eine Erdverkablung des Ostbayernrings

Wahlkreis, Wirtschaft, Energie, Mobilfunk
30. September 2019
Die Bundestagsabgeordneten Marianne Schieder und Karl Holmeier im Gespräch mit Paul-Georg Garmer von TenneT (v.l.n.r.). (Foto: Franz Neugebauer).

Die Bundestagsabgeordneten Marianne Schieder und Karl Holmeier im Gespräch mit Paul-Georg Garmer von TenneT (v.l.n.r.). (Foto: Franz Neugebauer).

Bei einem gemeinsamen Gespräch in Berlin mit dem Netzbetreiber TenneT forderten die Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Schwandorf/Cham Karl Holmeier und Marianne Schieder mit Nachdruck eine Entscheidung für die Erdverkabelung im Bereich Schwandorf. Sie erklären hierzu:

weiterlesen >

Kategorien

Archiv

Videos

“Asoziale” und “Berufsverbrecher” wurden in Konzentrationslagern inhaftiert und gequält. Trotzdem waren sie bislang nicht als NS-Opfergruppen anerkannt.

Gestern hat sich der Bundestag für die Anerkennung ausgesprochen. Hier mein Beitrag dazu (Quelle: Deutscher Bundestag):


Um dieses Video von YouTube wiederzugeben, werden auch personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet.
YouTube Datenschutzerklärung

5