Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

BUND UNTERSTÜTZT FREILANDMUSEUM OBERPFALZ MIT 50.000 EURO

Kultur und Medien
09. Juni 2021

PRESSEMITTEILUNG vom 08.06.2021

Mit 50.000 Euro aus dem Soforthilfeprogramms Heimatmuseen und landwirtschaftliche Museen 2021unterstützt der Bund das Freilandmuseum Oberpfalz in Neusath-Perschen. Das Förderprogramm richtet sich gezielt an landwirtschaftliche Museen in Städten und Gemeinden mit bis zu 30.000 Einwohnern oder Orten mit ländlichem Charakter. Ausstellungsschwerpunkte müssen mit den Themen Landwirtschaft, Lebensmittelproduktion, Ernährung, Gartenbau, Weinbau oder Fischerei verknüpft sein.

weiterlesen >

BUND FÖRDERT PROJEKTE IM LANDKREIS REGENSBURG MIT ÜBER 650.000 EURO

Kultur und Medien, Wahlkreis
19. Mai 2021

Berlin, 08.05.2019

PRESSEMITTEILUNG vom 26.08.2020

Gute Nachrichten von der Betreuungsabgeordneten für den Wahlkreis Regensburg, Marianne Schieder, SPD: „Ich freue mich, dass es gelungen ist, über 650.000 Euro für Denkmalschutzprojekte in Stadt und Landkreis Regensburg zu erreichen!“

Zwischen 2007 und 2021 hatte die Bundesregierung mit inzwischen neun Denkmalschutz-Sonderprogrammen insgesamt rund 330 Millionen Euro investiert. Damit konnte der Bund dringende Sanierungsarbeiten an fast 2100 kulturell bedeutsamen Denkmälern und historischen Orgeln in ganz Deutschland ermöglichen. 

weiterlesen >

SOPHIE SCHOLL – 100. GEBURTSTAG AM 9. MAI

Kultur und Medien
29. April 2021

PRESSEMITTEILUNG vom 29.04.2021

MdB Marianne Schieder: Gedenkmünze der Bundesregierung erinnert an NS-Widerstandskämpferin Sophie Scholl Der Geburtstag von Sophie Scholl jährt sich am 9. Mai 2021 zum 100. Mal. Aus diesem Anlass ließ die Bundesregierung eine 20-Euro-Gedenkmünze prägen, die ab sofort bestellt werden kann: https://shop.muenze-deutschland.de/Muenzen/Silbermuenzen/20-Euro-Sammlermuenze-2021-100-Geburtstag-Sophie-Scholl.htmlSophie Scholl war Mitglied der Münchner Widerstandsgruppe “Weiße Rose“, die während des Zweiten Weltkrieges im Widerstand gegen den Nationalsozialismus aktiv war.

weiterlesen >

NEUES BUNDESPROGRAMM IMPULS FÖRDERT VON CORONA BETROFFENE AMATEURMUSIK IM LÄNDLICHEN RAUM

Kultur und Medien, Wahlkreis
22. April 2021

Berlin, 08.05.2019

PRESSEMITTEILUNG vom 22.04.2021

MdB Marianne Schieder: Großartiger Beitrag zum Erhalt musikalischer Vielfalt und Tradition im ländlichen Raum

Mit dem neuen Förderprogramm IMPULS stellt die Bundesregierung 10 Millionen Euro für die Amateurmusik in ländlichen Räumen bereit. Das neue Programm ist ein Baustein des Rettungs- und Zukunftsprogramms NEUSTART KULTUR der Bundesregierung.

weiterlesen >

DIGITALE PROGRAMMKONFERENZ “KULTUR MACHT STARK: CHANCEN, TEILHABE, PERSPEKTIVEN

Kultur und Medien
15. April 2021

PRESSEMITTEILUNG vom 15.04.2021

MdB Marianne Schieder: Jetzt Teilnahmeplatz sichern

Am 21. April 2021 findet eine digitale Programmkonferenz „Kultur macht stark: Chancen, Teilhabe, Perspektiven“ des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ mit Bundesministerin Karliczek statt. Die Konferenz zieht eine Zwischenbilanz des Förderprogramms und beleuchtet dessen Zukunftsperspektiven.

weiterlesen >

AUSSCHREIBUNG PROJEKTFÖRDERUNG LANDMUSIK; MDB SCHIEDER: STÄRKUNG DER MUSIK IM LÄNDLICHEN RAUM

Kultur und Medien, Wahlkreis
25. März 2021

PRESSEMITTEILUNG vom 25.03.2021

Seit Sommer 2020 läuft d.as Rettungs- und Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR. Mit fast 60 Programmlinien und Mitteln in Höhe von einer Milliarde Euro will die Bundesregierung helfen, den Kulturbetrieb und die kulturelle Infrastruktur dauerhaft zu erhalten.

„In diesem Rahmen führt der Deutsche Musikrat mit Fördermitteln des Bundes das Programm „Landmusik“ durch. Ziel ist die Stärkung des Musiklebens im ländlichen Raum.“ Darüber informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder.

weiterlesen >

GUTER TAG FÜR DIE DEMOKRATIE IN DEUTSCHLAND

Kultur und Medien
10. März 2021

Berlin, 08.05.2019

PRESSEMITTEILUNG vom 10.03.2021

“Heute ist ein guter Tag für die Demokratie in Deutschland!”, so die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder in einer Pressemitteilung. Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, den Gesetzentwurf zur Errichtung einer “Stiftung Orte der deutschen Demokratiegeschichte” ins parlamentarische Verfahren einzubringen.” Dies stellt einen guten und wichtigen Schritt für das demokratische Bewusstsein in unserem Land dar und erfüllt einen Auftrag aus dem Koalitionsvertrag.”

weiterlesen >

Nie wieder!

Kultur und Medien
27. Januar 2021

Am 27. Januar 1945 befreiten die Soldaten der Roten Armee das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. Orte wie Auschwitz zeigen, wohin Nationalismus, Rassenwahn und die menschenverachtende Ideologie der Nazis geführt haben. Dieser Tag fordert Gedenken und Nach-Denken. Er ist ein Tag der Verantwortung und ein Tag des Auftrags an uns alle: ‘Nie wieder!‘

weiterlesen >

BUND ERWEITERT HILFE FÜR KLEINE MUSIKFESTIVALS

Kultur und Medien
22. Januar 2021

Berlin, 08.05.2019

PRESSEMITTEILUNG vom 21.01.2021

MdB Marianne Schieder: Umsonst & Draußen-Konzerte sind Sprungbretter für noch unbekannte Talente.

Mit insgesamt sechs Millionen Euro aus dem Zukunftsprogramm NEUSTART KULTUR unterstützt der Bund künftig auch kleine und sogenannte „Umsonst & Draußen“-Musikfestivals aller Genres. Der Zuschuss beträgt bis zu 75.000 Euro.

weiterlesen >

KUNST KANN ÜBERALL: WIE SCHAFFEN STÄDTE UNTER CORONA KULTURELLEN RAUM?“

Kultur und Medien, Wahlkreis
17. Dezember 2020

Berlin, 08.05.2019

PRESSEMITTEILUNG vom 17.12.2020

MdB Marianne Schieder wirbt für Stiftungspreis

Die Stiftung „Lebendige Stadt“ ruft Städte, Kommunen und die Kultur auf, sich für den Stiftungspreis 2021 zu bewerben.

weiterlesen >

Kategorien

Archiv

Videos

Mit der 1. Lesung des Gesetzentwurfs zur Errichtung einer “#Stiftung Orte der deutschen #Demokratiegeschichte” leistet der Deutsche Bundestag einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Demokratie. Diese Stiftung und das dazugehörige Rahmenkonzept haben die Aufgabe der finanziellen Förderung, der Beratung und Unterstützung bestehender und noch aufzubauender Erinnerungsorte und bundesweit agierender Netzwerke, ebenso wie die Kooperation mit thematisch einschlägigen nationalen, europäischen und internationalen Organisationen und Einrichtungen.
Glücklicherweise dürfen wir in unserem Land in Frieden und Freiheit leben, auf einen funktionierenden Rechtsstaat vertrauen, einen erheblichen Wohlstand genießen und sind Teil eines vereinten Europa. Das verdanken wir unserer Demokratie!
Unsere Demokratie ist gefestigt und dennoch zerbrechlich und muss immer verteidigt werden. Sie ist keine Selbstverständlichkeit! Sie war es nie – und sie darf auch nie zu einer Selbstverständlichkeit werden.
Unsere Demokratiegeschichte ist wechselvoll. Immer wurde hart für einen demokratischen Staat gerungen und gekämpft. Es gab Versuche, neue Anläufe, aber auch große Rückschläge. Und all diese Versuche müssen uns heute Vorbild, Beispiel und Auftrag sein!
Es gibt viele Orte in unserem Land, die nicht nur Ereignisorte sein sollten, sondern zu Lernorten der Demokratie werden müssen, wie etwa das Hambacher Schloss, der Friedhof der Märzgefallenen in Friedrichshain, die Frankfurter Paulskirche, die Erinnerungsstätte Rastatt, das Weimarer Nationaltheater, Herrenchiemsee, die Nikolaikirche in Leipzig und viele weitere mehr.
Ziel des Gesetzes ist es nun, mit der Errichtung einer „Stiftung Orte der deutschen Demokratiegeschichte“ der Erinnerung an die wechselvolle Geschichte der Demokratie in Deutschland Sichtbarkeit zu verleihen, Verständnis für Ursachen und Wirkungen zu wecken, das Wertefundament der freiheitlichen demokratischen Grundordnung anschaulich und breitenwirksam zu vermitteln und den Wert eines demokratisch verfassten Gemeinwesens noch stärker im Bewusstsein der Bevölkerung zu verankern.
Damit ist heute ein guter und wichtiger Tag für die Demokratie in Deutschland!


Um dieses Video von YouTube wiederzugeben, werden auch personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet.
YouTube Datenschutzerklärung