Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

MDB MARIANNE SCHIEDER INFORMIERT: TIERHEIME KÖNNEN AB KOMMENDER WOCHE FÖRDERMITTEL BEANTRAGEN

Bundesförderung
23. September 2022

Marianne Schieder, MdB, SPD. Copyright: photothek.net

PRESSEMITTEILUNG vom 22.09.2022

Die Ampelkoalition unterstützt die Tierheime, die besonders von den Auswirkungen des Ukrainekriegs betroffen sind mit 5 Mio. Euro. Ab kommender Woche können die Anträge gestellt werden.

„In den intensiven Haushaltsverhandlungen für 2022 konnte die SPD-Fraktion von der Notwendigkeit überzeugen, die Tierheime stärker zu unterstützen“, so MdB Marianne Schieder in einer gemeinsamen Erklärung mit der Tierschutzbeauftragten der SPD-Bundestagsfraktion, MdB Luiza Licina-Bode.

Die Tierheime stünden vor der Herausforderung, zahlreiche von den Geflüchteten aus der Ukraine mitgeführte Tiere zu versorgen. Es gehe dabei um die Kosten für Impfung, Kennzeichnung, Registrierung und Quarantäne. Viele Einrichtungen seien schon vor dem Ukrainekrieg am Limit gewesen und hätten diese zusätzlichen Belastungen kaum mehr stemmen können. „Deshalb ist das ein wichtiger Schritt.“

weiterlesen >

PESTKAPELLE WÖRTH AN DER DONAU – MARIANNE SCHIEDER, MDB, SAGT UNTERSTÜTZUNG ZU

Bundesförderung, Kommunales, Kultur und Medien
21. September 2022

PRESSEMITTEILUNG vom 21.09.2022

Ortstermin in Wörth an der Donau: Im Rahmen eines Informationsgesprächs informierte sich die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder über aktuelle Themen und laufende Projekte in der Stadt Wörth an der Donau. Im Mittelpunkt dabei stand die Förderung der Sanierung der Pestkapelle. Zur Freude von Bürgermeister Josef Schütz sagte Schieder hier ihre volle Unterstützung für das Abgreifen von Fördermitteln des Bundes zu.

Die weit über Wörth sichtbare Pestkapelle aus dem 18. Jahrhundert sei in einem sehr marodem Zustand und bedürfe dringend einer Sanierung, führte Bürgermeister Schütz bei einer Inaugenscheinnahme mit der Abgeordneten, sowie dem 3.Bürgermeister Gerhard Schmautz und Stadtrat Josef Festner aus.

Die Kosten dafür beliefen sich nach Berechnung auf rund 200.000 Euro, wobei die Finanzierung bislang an fehlenden Bundesmitteln aus dem Denkmalschutz – Sonderprogramms gescheitert sei. Rund 65.000 Euro seien notwendig, so Schütz.

weiterlesen >

FAST 450.000 EURO FÖRDERUNG IN DEN LANDKREISEN SCHWANDORF, CHAM UND AMBERG-SULZBACH

Bundesförderung
13. Mai 2022

Berlin, 08.05.2019

PRESSEMITTEILUNG vom 11.05.2022

MdB Marianne Schieder: Historische Substanz wird erhalten!

Fast 450.000 Euro aus der Landesdenkmalstiftung gehen in die Landkreise Schwandorf, Cham und Amberg-Sulzbach.

„Wir freuen uns sehr über diese Förderungen und beglückwünschen die Gemeinden dazu sehr herzlich“, schreiben die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder und die Betreuungslandtagsabgeordnete Annette Karl in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung hat in seiner 152. Sitzung am 10.05.2022 wieder die Förderung von zahlreichen Projekten beschlossen.

weiterlesen >

BUNDESFÖRDERUNG ZUR UNTERSTÜTZUNG DES BREITBANDAUSBAUS. MDB MARIANNE SCHIEDER: BUNDESMITTEL VON ÜBER 16 MILLIONEN EURO FLIESSEN IN DEN LANDKREIS CHAM

Bundesförderung
03. Mai 2022

Marianne Schieder, MdB, SPD. Copyright: photothek.net

PRESSEMITTEILUNG vom 03.05.2022

„Der Landkreis Cham – Eigenbetrieb Digitale Infrastruktur erhält Bundesmittel aus dem Bundesförderprogramm zur Unterstützung des Breitbandausbaus. Die Förderhöhe beträgt 16.211.935 Euro. Das ist bei einem Gesamtbedarf von 32.423.872 Euro eine Förderquote von 50 %“, informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder.

Mit den Bundesmitteln soll der Breitbandausbau im Landkreis vorangetrieben werden und unter anderem 3.220 Haushalte mit einer Versorgung von mind. 1 Gigabit/s erschlossen werden. Hinzu kommen 497 Unternehmen und vier Schulen mit einer Versorgung von mind.1 Gigabit/s. Dafür werden 1603 Glasfaserkilometer neu errichtet.

weiterlesen >

13 MILLIONEN-IMPULS FÜR AMATEURMUSIK MDB MARIANNE SCHIEDER: NOCH FÖRDERMITTEL FREI!

Bundesförderung, Kultur und Medien
22. April 2022

Marianne Schieder, MdB, SPD. Copyright: photothek.net

PRESSEMITTEILUNG vom 21.04.2022

„Nach Lockerung der Corona-Maßnahmen unterstützt Förderprogramm IMPULS Amateurmusikensembles in ländlichen Räumen. Von ca. 20 Millionen-Gesamtvolumen stehen noch 13 Millionen EUR für den Wiedereinstieg, die Mitgliedergewinnung und Strukturstärkung der Ensembles bereit. Förderungen bis zu 15.000 EUR sind möglich“, informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder.

Für Ensembles im Amateurmusikbereich und viele ehrenamtliche Musikvereine bestehe ein bleibend großer Bedarf an finanzieller Unterstützung während der Corona-Pandemie, die gerade in ländlichen Räumen für lange musikalische Durststrecken gesorgt hat.

Das Förderprogramm IMPULS ermöglicht, jetzt endlich wieder durchzustarten: Gefördert werden Open-Air-Konzerte in Kooperation mit anderen regionalen Akteur*innen, Videodrehs, musikalische Spaziergänge, Workshops und Jugendnachmittage, große Musicalaufführungen oder Projekte zur Digitalisierung.

weiterlesen >

STAATLICHER KULTURFONDS FÖRDERT KULTUR IM LANDKREIS SCHWANDORF

Bundesförderung, Kultur und Medien, Wahlkreis
17. März 2022

Berlin, 08.05.2019

PRESSEMITTEILUNG vom 16.03.2022

Wie die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder und die Landtagsabgeordnete Annette Karl aktuell mitteilen, hat der Bayerische Landtag heute (16.März) über die Vergabe von Fördermitteln aus dem staatlichen Kulturfonds (Fachbereich Kunst) entschieden.

Gefördert wird die Fortsetzungsmaßnahme Erweiterung und Umbau der Spielstätte des Schwandorfer Marionettentheaters mit 25.400 Euro.

Fördergelder erhält auch die Fortsetzungsmaßnahme Teilumbau des ehemaligen Sparkassengebäudes für das Archiv der Stadt Nabburg mit 23.500 Euro.

Des Weiteren bekommt die Stadt Schwandorf Fördergelder von 37.800 Euro für die Fortsetzungsmaßnahmen Ausstattung des neuen Stadtarchivs in Schwandorf.

Auch die Stadt Oberviechtach profitiert von der Förderung für die Erstausstattung für das Stadtarchiv in Höhe von 7.700 Euro.

Gefördert wird ebenfalls das überregionale OVIGO Theater e.V. für das Projekt „Zeitreise: Fingierte Grenzen: Auf den Spuren der Aktion Kámen“ mit 35.000 Euro.

weiterlesen >

STAATLICHER KULTURFONDS FÖRDERT KULTUR IM LANDKREIS CHAM

Bundesförderung, Kultur und Medien, Wahlkreis
17. März 2022

PRESSEMITTEILUNG vom 16.03.2022

Wie die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder und die Landtagsabgeordnete Annette Karl aktuell mitteilen, hat der Bayerische Landtag heute (16.März) über die Vergabe von Fördermitteln aus dem staatlichen Kulturfonds (Fachbereich Kunst) entschieden.

Gefördert wird das Theaterprojekt „Chateaubriand in Waldmünchen“ der Stadt Waldmünchen mit 10.000 Euro.

Fördergelder erhält auch der Maßnahmeträger Kulturwald gGmbH Blaibach/Aldersbach für das Projekt „Monumente der Musikgeschichte II: Mozart – Bach“.

weiterlesen >

WAHLKREIS SCHWANDORF-CHAM PROFITIERT VON KFW-BUNDESPROGRAMMEN IN HÖHE VON ÜBER 135 MIO. EURO

Bundesförderung, Wahlkreis
16. August 2021

Berlin, 08.05.2019

PRESSEMITTEILUNG VOM 16.08.21

MdB Marianne Schieder: Positive Halbjahres-Bilanz

Mit einer Gesamtsumme von 135 Mio. Euro förderte die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) als Förderbank des Bundes und der Länder im ersten Halbjahr 2021 Unternehmen, Privathaushalte und Kommunen im Wahlkreis Schwandorf-Cham. Deutschlandweit hat die KfW in diesem Zeitraum Förderzusagen von 41,1 Mrd. EUR erreicht (zum Vergleich: 1. Hj. 2020: Corona-bedingt 63,0 Mrd. EUR, 1. Hj. 2019 20,8 Mrd. EUR).

weiterlesen >

MODELLSTANDORT „SMART CITY“. REGENSBURG ERHÄLT ÜBER 11 MILLIONEN EURO FÖRDERUNG VOM BUND

Bundesförderung
17. Juli 2021

PRESSEMITTEILUNG vom 16.07.2021

MdB Marianne Schieder: Erfolgreiche Bewerbung mit überzeugender Strategie

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder informiert darüber, dass heute, 16.7.21, die zweite Staffel der „Modellprojekte Smart Cities“ bekanntgegeben wurde. Regensburg sei neben 28 weiteren Städten für eine Förderung im Rahmen des Bundesprogramms „Modellprojekte Smart Cities“ ausgewählt worden.

„Ich freue mich sehr, dass Regensburg jetzt zu den begehrten Smart City Modellstandorten zählt. In den nächsten fünf Jahren wird unsere Bezirkshauptstadt insgesamt 11.050.000,00 Euro erhalten, um unter Beteiligung der gesamten Stadtgesellschaft und ihrer Akteurinnen und Akteure Vorhaben im Bereich Digitalisierung umzusetzen. Dabei soll die Fördersumme in mehreren Phasen in Smart-City Impuls- und Einzelprojekte investiert werden.“ erklärt MdB Marianne Schieder, Betreuungsabgeordnete für den Wahlkreis Regensburg.

„Die Stadt hat sich mit einer überzeugenden Strategie und ihrem Konzept REGENSBURG_NEXT, das technische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Innovationen beinhaltet, für die gesamte Stadt beworben, lobt die Abgeordnete. Hier war viel Vorarbeit der Verantwortlichen nötig, die sich nun ausgezahlt hat. Ich habe mich für die Bewerbung der Stadt von Anfang an sehr intensiv eingesetzt und sie sehr gerne unterstützt. Umso mehr freut mich jetzt dieser richtig große Erfolg der Stadt“, betont die Abgeordnete.

weiterlesen >

MdB Marianne Schieder: Unternehmen in Schwandorf und Cham erhalten aus KfW-Sonderprogrammen über 49 Millionen Euro Hilfsgelder

Bundesförderung, Wahlkreis, Wirtschaft, Energie, Mobilfunk
04. August 2020

Foto: photothek

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie stellen Betriebe, Selbstständige und Freiberufler vor große finanzielle Herausforderungen. Die Große Koalition hat in kürzester Zeit umfangreiche Sonderprogramme zur Existenzsicherung von Unternehmen bei Corona-bedingten Umsatzausfällen auf den Weg gebracht, um die Auswirkungen der Pandemie zu begrenzen.

weiterlesen >

Kategorien

Archiv

Videos

Am 29.06.2022 habe ich im Plenum zum Realisierungsvorschlag zur Errichtung eines Dokumentationszentrum „Zweiter Weltkrieg und deutsche Besatzungsherrschaft in Europa“ gesprochen.


Um dieses Video von YouTube wiederzugeben, werden auch personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet.
YouTube Datenschutzerklärung