Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

AMATEURMUSIKFONDS STARTET IN ZWEITE FÖRDERRUNDE MDB MARIANNE SCHIEDER: WICHTIGER IMPULS FÜR AKTEURINNEN UND AKTEURE DER AMATEURMUSIK   

Bundesförderung
17. April 2024

Berlin, 08.05.2019

PRESSEMITTEILUNG vom 17.04.2024

„Die Bundesregierung setzt mit 4,6 Millionen Euro den Amateurmusikfonds fort! Damit kann nun eine neue Ausschreibungsrunde starten. Ab sofort können sich Musikensembles und Organisationen aus dem Amateurmusikbereich wieder um eine Projektförderung bewerben. Der Fonds soll Ensembles unterstützen, sich neuen künstlerischen Projekten zu widmen und wieder mehr Amateurmusik auf die Bühne zu bringen und damit sichtbarer zu werden.“ Darüber informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder.

„Als Kulturpolitikerin begrüße ich die Weiterführung der Förderung sehr. Mit dem Amateurmusikfonds wird ein Bereich bedacht, in dem deutschlandweit etwa 14 Millionen Menschen und zahlreiche Ensembles aktiv sind. Die lebendige Amateurmusik zeichnet sich nicht nur durch ihr gesellschaftliches Engagement und viel Kreativität aus. Sie vermag es auch, die Gesellschaft in ihrer Vielfalt abzubilden und für Musik zu begeistern. Ihre Förderung ist auch deswegen besonders relevant, weil die lokalen Strukturen oft durch ehrenamtliche Tätigkeiten getragen werden und einen unverzichtbaren Beitrag zu gesellschaftlichen Teilhabe an der Musik leisten“, erklärt MdB Marianne Schieder

weiterlesen >

FÖRDERANTRÄGE FÜR DAS PROGRAMM „JUGEND ERINNERT” AB SOFORT ABRUFBAR

Jugend, Wettbewerbe und Jugendprogramme
09. April 2024

PRESSEMITTEILUNG vom 09.04.2024

Mit dem Förderprogramm „Jugend erinnert“ werden Jugendliche ermutigt, sich mit den deutschen Diktaturen kritisch auseinanderzusetzen. Das Programm startete im Jahr 2019. Für die diesjährige Förderperiode können ab sofort Anträge gestellt werden. Dafür stehen 1,95 Millionen Euro zur Verfügung:

https://www.stiftung-evz.de/was-wir-foerdern/handlungsfelder-cluster/bilden-fuer-lebendiges-erinnern/jugend-erinnert-vor-ort-engagiert

Es gibt zwei Förderschwerpunkte, „Jugend erinnert vor Ort” und „Jugend erinnert engagiert”. Die Ausschreibung für die Förderlinie „Jugend erinnert engagiert” startet jetzt. Bewerben können sich Projektträgerinnen und Projektträger der historisch-politischen Jugendbildung sowie der Aus- und Fortbildung. Für Projektlaufzeiten von bis zu einem Jahr können Mittel zwischen 30.000 und 60.000 Euro beantragt werden.

weiterlesen >

EINE ERFAHRUNG FÜR’S LEBEN: PRAKTIKUM IM DEUTSCHEN BUNDESTAG

Praktikum im Bundestag
03. April 2024

PRESSEMITTEILUNG vom 27.03.2024

BERLIN / WERNBERG-KÖBLITZ (   ) Im Rahmen eines fünfwöchigen Praktikums begleitete Christian Straller aus Wundsheim in der Stadt Neunburg vorm Wald die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder (SPD) in ihrem Arbeitsalltag sowohl im Wahlkreisbüro in Wernberg-Köblitz als auch im Deutschen Bundestag in Berlin. Dabei bot sich ihm ein spannender Einblick in die vielfältige und intensive Arbeit der Abgeordneten.

Das Besondere an der Arbeit Schieders ist für Straller dabei der Spagat zwischen den vielen Aufgaben auf der einen Seite, die die Abgeordnete unter anderem aufgrund ihrer Position als Parlamentarische Geschäftsführerin in der SPD-Bundestagsfraktion hat und dem immer offenen Ohr für die Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis auf der anderen Seite. „Egal ob zuhause bei uns in der Oberpfalz oder in Berlin, der Terminkalender ist immer vollgepackt wobei die Interessen und Belange der Menschen aus dem Wahlkreis immer oberste Priorität für Marianne haben. Das ist schon sehr beeindruckend!“, so Straller.

weiterlesen >

GUTE GESPRÄCHE UND BLUMENGRUSS ZU OSTERN

Uncategorized
28. März 2024

Pressemitteilung vom 28.03.2023

Wernberg-Köblitz (  ) Traditionell ist der SPD-Ortsverein Wernberg-Köblitz am Gründonnerstag vor den Supermärkten der Gemeinde unterwegs und verteilt Primeln an die Bürgerinnen und Bürger. „Wir wollen damit allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ein frohes und friedliches Osterfest wünschen und mit ihnen ins Gespräch kommen“, so die Bundestagsabgeordnete und Ortsvorsitzende Marianne Schieder.

Mit tatkräftiger Unterstützung der Markträte Christa Mösbauer und Alexander Werner, sowie des SPD-Kreisvorsitzenden Peter Wein wurden über 100 Blumen an die Frau bzw. den Mann gebracht.

Gerade in politisch bewegten Zeiten sei jede Gelegenheit für das direkte Gespräch mit den Menschen sehr wichtig, so Schieder zum Abschluss.


JUGENDLICHE INTERESSIEREN SICH NICHT FÜR POLITIK? SIE MACHEN SICH NICHT STARK, GEGEN RASSISMUS UND ANTISEMITISMUS?

Jugend, Wettbewerbe und Jugendprogramme
27. März 2024

Falsch! Die Gewinnerinnen und Gewinner des Otto-Wels-Preises 2024 beweisen das Gegenteil!

Am vergangenen Mittwoch wurde bereits zum neunten Mal der Otto-Wels-Preis für Demokratie an drei Jungendprojekte sowie ein Sonderpreis verliehen.

Dafür wurden sehr viele gute Beiträge von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 20 Jahren eingereicht, sodass es der Jury, in der auch ich Mitglied bin, alles andere als leicht fiel, sich zu entscheiden!

weiterlesen >

Kategorien

Archiv

Reden