Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

MDB MARIANNE SCHIEDER: AWO TANZGRUPPE GRÜN-WEISS OBERVIECHTACH E.V. DARF SICH FREUEN!

Bundesförderung
15. Mai 2024

Berlin, 08.05.2019

PRESSEMITTEILUNG vom 14.05.2024

Gute Nachrichten für die FG der AWO * Jugendwerk Oberviechtach * Tanzgruppe Grün-Weiß e.V.: Wie die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder in einer Pressemitteilung informiert erhält die Tanzgruppe im Rahmen des Bundesprogramms „Das Zukunftspaket für Bewegung, Kultur und Gesundheit“ eine Förderung in Höhe von 15.751,47 Euro für den Sport und die Tanzgala.

„Es freut mich, dass diese Förderung nach Oberviechtach geht und sich die Mühen gelohnt haben“, so Marianne Schieder. Mit dem Zukunftspaket trage die Bundesregierung dazu bei, die Lage junger Menschen zu verbessern. Es werden Projekte gefördert, die von und für junge Menschen sind. Direkte Teilhabe und konkrete Mitsprache stehen im Zentrum des Bundesprogramms „Das Zukunftspaket für Bewegung, Kultur und Gesundheit“.

weiterlesen >

MDB SCHIEDER: GUTE NACHRICHTEN VON DER BAHN!

Verkehr
15. Mai 2024

Berlin, 08.05.2019

PRESSEMITTEILUNG vom 14.05.2024

In einer Pressemitteilung informiert die Deutsche Bahn (DB) darüber, dass die Genehmigungsunterlagen für den ersten Abschnitt des Bahnprojekts Ostkorridor Süd beim Eisenbahn-Bundesamt eingereicht worden sind. Der Ostkorridor Süd zwischen Hof und Regensburg, sei mit über 180 Kilometern Bayerns längste Ausbaustrecke und Teil der wichtigen Nord-Süd-Verbindung im europäischen Schienenverkehr.

Bei der Planung dieses insgesamt 26 Kilometer langen Projektabschnitts zwischen Hof und Martinlamitz (Stadt Schwarzenbach a.d. Saale), der nun zur Genehmigung eingereicht wurde, habe das DB-Team eng mit der Region zusammengearbeitet und gemeinsam den Schallschutz optimiert.

weiterlesen >

75 JAHRE GRUNDGESETZ – EIN FEST FÜR DIE DEMOKRATIE MDB MARIANNE SCHIEDER: EINE NICHT SELBSTVERSTÄNDLICHE ERFOLGSGESCHICHTE

Wettbewerbe und Jugendprogramme
14. Mai 2024

Marianne Schieder, MdB, SPD. Copyright: photothek.net

PRESSEMITTEILUNG vom 14.05.2024

Seit dem 23. Mai 1949 ist das Grundgesetz das Fundament unserer Demokratie. 75 Jahre Freiheit, Frieden und Demokratie in Deutschland – eine Erfolgsgeschichte. „Aber sie ist keine Selbstverständlichkeit. Daher wollen wir dieses wichtige Jubiläum mit einem großen Demokratiefest vom 24. bis zum 26. Mai in Berlin feiern! Im Vordergrund des Festes soll das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern über aktuelle Fragen unseres Zusammenlebens in einem freien und demokratischen Rechtsstaat stehen“, betont die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder.

Rund um das Bundeskanzleramt und Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages wird es ein buntes und abwechslungsreiches Programm geben, an dem sich alle Verfassungsorgane, die Bundesministerien, Länder und viele zivilgesellschaftliche Institutionen beteiligen.

weiterlesen >

MDB MARIANNE SCHIEDER UND MDEP THOMAS RUDNER BESICHTIGEN DEN EUROPA-STEINKREIS IN BAD KÖTZTING

Wahlkreis
30. April 2024

PRESSEMITTEILUNG vom 30.04.24

Nach einer Idee des Bad Kötztinger Künstlers Alois Öllinger entstand 1999 im Kurpark Bad Kötzting das Projekt des Steinkreises. Das Kunstwerk umfasste 15 Grenzsteine in Kreisform der damals 15 Mitglieder der europäischen Städtepartnerschaft. Inzwischen wurde das Konzept auf 28 Steine erweitert, die Zahl der Douzelage-Mitglieder – eine Stadt aus jedem Land der Europäischen Union.

In Begleitung von erstem Bürgermeister Markus Hofmann besichtigten am Samstag, 27.4. MdB Marianne Schieder und MdEP Thomas Rudner gemeinsam mit einer SPD-Delegation den Europa-Steinkreis im Kurpark Bad Kötzting und ließen sich über das Projekt der Douzelage informieren.

Mit dabei auch Künstler Alois Öllinger selbst: Öllinger schilderte seine Motivation bei der Erschaffung des Steinkreises und gab anhand des Sammelbandes „Alois Öllinger. Aktionen und Bilder“ einen Einblick in sein Schaffenswerk.

weiterlesen >

STÄDTEBAUFÖRDERUNG KOMMT AN

Bundesförderung
29. April 2024

Berlin, 08.05.2019

PRESSEMITTEILUNG vom 29.04.2024

Am 4. Mai findet der bundesweite Tag der Städtebauförderung statt. In diesem Zusammenhang weist die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder auf die enorm positiven Effekte der Städtebauförderung in den Landkreisen Schwandorf und Cham hin. Gerade im sogenannten ländlichen Raum spielen Fördermittel aus Bund und Ländern eine wichtige Rolle für eine gelingende Strukturpolitik.

Seit dem Jahr 1971 ist die Städtebauförderung als gemeinschaftliche Aufgabe von Bund, Ländern und Kommunen ein erfolgreiches Instrument der städtischen Erneuerung. Mehr als 12.200 Gesamtmaßnahmen wurden bisher gefördert – in rund 4.000 Kommunen bundesweit. Allein der Bund hat seit 1971 ca. 22,4 Milliarden Euro investiert. Auch 2024 werden erneut 790 Mio. Euro Bundesmittel zur Verfügung gestellt.

„Die „Krokodilstränen“ der Konservativen hier vor Ort, wonach seit dem Antritt der Ampel-Regierung der ländliche Raum abgehängt würde, ist also schlicht falsch!“, so Schieder.

weiterlesen >

Kategorien

Archiv

Reden