Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

DEUTSCHER BUNDESTAG SCHREIBT MEDIENPREIS PARLAMENT 2023 AUS MDB MARIANNE SCHIEDER: JETZT BEWERBEN!

Wettbewerbe und Jugendprogramme
17. Januar 2023

Berlin, 08.05.2019

PRESSEMITTEILUNG vom 16.01.2023

Ab sofort bis zum 6. März 2023 können Bewerbungen für den Medienpreis Parlament 2023 des Deutschen Bundestages eingereicht werden. „Mit der seit 1993 vergebenen Auszeichnung werden herausragende publizistische Arbeiten gewürdigt, die zur Beschäftigung mit Fragen des Parlamentarismus anregen und zu einem vertieften Verständnis parlamentarischer Abläufe, Arbeitsweisen und Themen beitragen“, informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder.

Der Medienpreis Parlament ist mit 5.000 Euro dotiert und wird von der Präsidentin des Deutschen Bundestages verliehen.

„Kritischer, unabhängiger Journalismus ist Grundpfeiler eines jeden demokratischen Systems. Ohne freie Medien gibt es keine Demokratie. Journalistinnen und Journalisten tragen eine enorme gesellschaftliche Verantwortung in der Meinungsbildung für die Allgemeinheit und der Information über politische Ereignisse. Mit dem „Medienpreis Parlament“ soll die kritisch wachsame Beziehung zwischen Bundestag und Journalismus gefördert werden“, betont die Abgeordnete.

weiterlesen >

OTTO-WELS-PREIS 2023: KREATIVWETTBEWERB FÜR JUNGE MENSCHEN

Wettbewerbe und Jugendprogramme
05. Januar 2023

Pressemitteilung vom 05.01.2023

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder ruft Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 20 Jahren dazu auf, sich am Kreativwettbewerb für den diesjährigen „Otto-Wels-Preis für Demokratie 2023“ zu beteiligen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind aufgefordert, sich kreativ mit dem Thema „Zusammenhalt für Demokratie und Frieden“, 78 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs, zu beschäftigen.

„Wir suchen kreative Ideen, mit denen sich junge Menschen mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs und dem Aufbruch in ein friedliches Europa auseinandersetzen“, sagt Marianne Schieder. Die Abgeordnete ist überzeugt: „Gerade in der heutigen Zeit tun wir gut daran, an die Schrecken des Zweiten Weltkrieges zu erinnern. Es ist sehr wichtig, zu versöhnen und eine friedliche und positive Zukunft zu schaffen, ohne die Vergangenheit aus dem Blick zu verlieren.“

Mit dem Otto-Wels-Preis für Demokratie zeichnet die SPD-Bundestagsfraktion junge Menschen mit kreativen Ideen aus. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können dabei aus zwei verschiedenen Aufgabenstellungen und aus unterschiedlichen Darstellungsformen – von einer Rede über Fotografien bis hin zu Videos oder Essays – auswählen. Der Preis soll einen Beitrag dazu leisten, dass sich junge Menschen mit Erinnerungskultur und einem friedlichen Zusammenleben in Europa beschäftigen.

weiterlesen >

MDB MARIANNE SCHIEDER: SCHWARZENFELD ERHÄLT ÜBER 1,5 MILLIONEN EURO

Bundesförderung, Jugend, Sport
14. Dezember 2022

Marianne Schieder, MdB, SPD. Copyright: photothek.net

PRESSEMITTEILUNG vom 14.12.2022

Eine überaus positive Nachricht kurz vor Weihnachten hat die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder für den Markt Schwarzenfeld: „Am heutigen Mittwoch (14.12.2022) hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags beschlossen, dass der Markt Schwarzenfeld über 1,5 Millionen Euro an Bundesförderung erhält!“

Aus dem Förderprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur (SJK)“ fließen insgesamt 1,575 Millionen Euro für die Sanierung der Turn- und Schwimmhalle nach Schwarzenfeld. Eine hohe Förderung, für die sich Marianne Schieder hinter den Kulissen sehr eingesetzt hatte: „Ich freue mich außerordentlich, dass sich dieser Einsatz nun gelohnt hat und gratuliere dem Markt Schwarzenfeld sehr herzlich“, so Schieder in einer Pressemitteilung.

weiterlesen >

BUNDESFÖRDERUNG ZUR UNTERSTÜTZUNG DES GIGABITAUSBAUS

Bundesförderung, Digitalisierung und Infrastruktur
08. Dezember 2022

Berlin, 08.05.2019

RESSEMITTEILUNG vom 06.12.2022

MdB Marianne Schieder: Gemeinde Traitsching erhält Bundesmittel i.H. v. rund 11 Millionen Euro

„Eine weitere Zuwendung für den Gigabitausbau fließt in meinen Wahlkreis! Die Gemeinde Traitsching erhält Bundesmittel aus dem Bundesförderprogramm zur Unterstützung des Gigabitausbaus der Telekommunikationsnetze“, informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder.

Die Zuwendung beträgt 10.980.000,00 Euro, die Bundesförderung liegt bei 60 Prozent (Gesamtkosten: 18.300.000,00 Euro). Die Mittel aus dem Förderprogramm stellt das Bundesministerium für Digitales und Verkehr zur Verfügung.

weiterlesen >

DIREKTER BLICK IN DIE GROSSE POLITIK

Praktikum im Bundestag
05. Dezember 2022

Pressemitteilung vom 02.12.2022

WERNBERG-KÖBLITZ/ BERLIN

Im Rahmen eines sechswöchigen Praktikums begleitete die Studentin Anna Braun aus Pfreimd die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder in Ihrem Arbeitsalltag sowohl im Wahlkreis, als auch im Deutschen Bundestag in Berlin. Sie konnte dabei viele informative und interessante Einblicke gewinnen.

Für die 23-Jährige in doppelter Hinsicht spannend und lehrreich: „Einerseits bin ich seit vielen Jahren politisch interessiert und verfolge das politische Geschehen daheim, sowie in Bayern und Deutschland. Durch mein Praktikum konnte ich nun hinter diese Kulissen blicken“, so Anna Braun. „Dabei wird einem erst bewusst, wie komplex und facettenreich der politische Prozess tatsächlich ist und wie viel Arbeit dahintersteckt.“

Besonders beeindruckt sei sie von der Stellung Schieders in Berlin als Führungskraft innerhalb der SPD-Bundestagsfraktion: Als Parlamentarische Geschäftsführerin verantworte Schieder nicht nur das gesamte Veranstaltungsmanagement, sondern habe auch besondere Aufgaben im Parlamentarischen Betrieb. Daneben gehöre entscheidenden Gremien wie dem Ältestenrat an. Ebenso bestimme Schieder als Vorsitzende der Landesgruppe der BayernSPD die Politik an ganz zentraler Stelle mit.

Andererseits konnte Anna Braun aber auch wichtige Grundlagen für ihren weiteren beruflichen Werdegang gewinnen: Als Absolventin der Laufbahn für den gehobenen Dienst in der inneren Verwaltung mit Ausbildungsplatz bei der Stadt Weiden i.d.OPf. und Studium des Verwaltungsrechts an der Fachhochschule für den inneren Dienst in Hof war besonders der Entstehungsprozess von Gesetzen für sie von großem Interesse: „Im Bundestag werden mitunter Gesetze beschlossen, die wir in der Verwaltung dann zu berücksichtigen haben.“ Von einem Referentenentwurf über den Kabinettsbeschluss bis hin zu den Lesungen im Plenum mit anschließender Abstimmung: Braun erlebte hautnah mit, wie in vielen Runden, in den Arbeitsgruppen und Ausschüssen an den Gesetzen „gefeilt“ und diskutiert wird.

weiterlesen >

Kategorien

Archiv

Videos

Am Donnerstag hat der Deutsche Bundestag einen Hauptausschuss eingesetzt.
Hier meine Rede dazu: 31 Mitglieder im Hauptausschuss sind ausreichend. Denn der Hauptausschuss existiert nur bis zur Konstituierung der ständigen Ausschüsse, die mit der Bildung der neuen Regierung einhergeht.
Und wir sind auf einem guten Weg, dass unsere neue Regierung in wenigen Wochen steht!


Um dieses Video von YouTube wiederzugeben, werden auch personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet.
YouTube Datenschutzerklärung