Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

Marianne Schieder: 3 Millionen Euro für „Halle für alle“ in Wernberg-Köblitz

Bundesförderung, Wahlkreis
11. März 2020
MdB Marianne Schieder setzt sich ein für die "Halle f ür alle"

In seiner heutigen Sitzung hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages beschlossen, dass der Markt Wernberg-Köblitz für die geplante „Halle für alle“ mit einem Bundeszuschuss von 3 Millionen Euro rechnen kann. Die Marktgemeinde hatte sich im Dezember 2018 um Mittel aus dem Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ beworben.

weiterlesen >

Internationaler Frauentag: Gleichstellung von Frauen und Männern: Wir packen es an

Frauen
06. März 2020

Berlin, 08.05.2019

Seit dem ersten Internationalen Frauentag vor mehr als 100 Jahren haben viele starke Frauen bereits wegweisende Rechte für Frauen erstritten. „In dieser Tradition kämpfen wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten auch weiterhin dafür, dass Gleichstellung von Frauen und Männern endlich selbstverständlich wird“, erklärt die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März 2020.

weiterlesen >

Zweite Islamkonferenz der SPD-Bundestagsfraktion. MdB Marianne Schieder lädt Songül Demirtas aus Burglengenfeld nach Berlin ein

Kultur und Medien
04. März 2020
Auf Einladung von MdB Marianne Schieder bei Islamkonferenz in Berlin: Songül Demirtas aus Burglengenfeld

Um mit muslimischen Bürgern und Bürgerinnen ins Gespräch zu kommen, hat die SPD-Bundestagsfraktion 2017 die Islamkonferenz ins Leben gerufen. Wegen der überwältigenden Resonanz fand die Veranstaltung unter dem Thema „Muslime in Deutschland“ am 04.03.2020 erneut in Berlin statt. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder hatte zur hochrangig besetzten Fachkonferenz auch die Burglengenfelderin Songül Demirtas eingeladen.

weiterlesen >

MdB Marianne Schieder erinnert an bisher weniger beachtete Opfer des Nationalsozialismus

Kultur und Medien, Wahlkreis
12. Februar 2020
MdB Marianne Schieder am Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Der Bundestag stimmt morgen über die Anerkennung der von Nationalsozialisten als sogenannte „Asoziale“ und „Berufsverbrecher“ Verfolgten ab. Die SPD-Bundestagsfraktion legt einen umfassenden Antrag vor, der die beiden, lange Zeit vernachlässigten Opfergruppen, anerkennt. Um ein öffentliches Zeichen zu setzen, legt MdB Marianne Schieder morgen mit anderen Abgeordneten ihrer Fraktion Blumen an Stolpersteinen in Berlin ab, die verfolgten Obdachlosen gewidmet sind.

weiterlesen >

MdB Marianne Schieder engagiert sich am Weltweiten Aktionstag gegen den Einsatz von Kindersoldaten

Auswärtiges, Entwicklung und Menschenrechte
11. Februar 2020
MdB Marianne Schieder unterstützt die Aktion "Rote Hand"

Der Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten (Red Hand Day) ist ein jährlich am 12. Februar begangener internationaler Gedenktag, mit dem an das Schicksal von Kindern erinnert wird, die zum Kampfeinsatz in Kriegen und bewaffneten Konflikten missbraucht werden.

weiterlesen >

Kategorien

Archiv

Videos

“Asoziale” und “Berufsverbrecher” wurden in Konzentrationslagern inhaftiert und gequält. Trotzdem waren sie bislang nicht als NS-Opfergruppen anerkannt.

Gestern hat sich der Bundestag für die Anerkennung ausgesprochen. Hier mein Beitrag dazu (Quelle: Deutscher Bundestag):


Um dieses Video von YouTube wiederzugeben, werden auch personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet.
YouTube Datenschutzerklärung

5