Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

Mehrgenerationenhäuser werden mit zusätzlich rund 5,45 Millionen Euro gefördert

Arbeit und Soziales, Bundesförderung
18. November 2019
Mehrgenerationenhäuser - Wir leben Zukunft

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat in seiner Bereinigungssitzung den Weg für die zusätzliche Unterstützung von Mehrgenerationenhäuser (MGH) geebnet und den Titel um insges. 5,45 Millionen Euro aufgestockt. „Ab 2020 erhält jedes Mehrgenerationenhaus 10.000 Euro mehr vom Bund, darunter auch die Mehrgenerationenhäuser in Maxhütte-Haidhof, Wackersdorf, Waldmünchen, Regensburg und Regenstauf“, freut sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder.

weiterlesen >

MdB Marianne Schieder für 25 Jahre ver.di geehrt

Arbeit und Soziales, Wahlkreis
16. Oktober 2019
ver.di-Ehrung für MdB Marianne Schieder (Fotograf: Peter Wein)

Vor wenigen Tagen konnte die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder aus Wernberg-Köblitz ihr 25-jähriges „Dienstjubiläum“ in der Politik feiern. Ab 1994 gehörte sie dem Bayerischen Landtag an. Seit ebenfalls nunmehr 25 Jahre ist Schieder Mitglied im Ortsverein Region Nabburg der Gewerkschaft ver.di.

weiterlesen >

“DAS IST EIN FALSCHES SPIEL UND ZUTIEFST ENTWÜRDIGEND!”

Arbeit und Soziales, Wahlkreis
02. Oktober 2019
MdB Marianne Schieder bei einer Rede im Deutschen Bundestag (Fotograf: Lichtblick/Andi Hill)

MdB Marianne Schieder bei einer Rede im Deutschen Bundestag (Fotograf: Lichtblick/Andi Hill)

Die Situation bei Conti in Roding macht mich fassungslos und wütend.

Hier mein offener Brief an die Betriebsratsvorsitzende bei Conti Mechanical Components Germany in Roding, Claudia Hecht:

weiterlesen >

Entlastung für pflegende Angehörige auf den Weg gebracht

Arbeit und Soziales, Gesundheit und Pflege, Inklusion
14. August 2019
MdB Marianne Schieder freut sich über den Entwurf eines Angehörigenentlastungsgesetzes.

Heute hat das Bundeskabinett das Angehörigenentlastungsgesetz beschlossen. Damit gibt es bald spürbare Verbesserungen in der Sozialhilfe und bei der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen. MdB Marianne Schieder freut sich über die Initiative.

weiterlesen >

Fünf Jahre Erfolgsgeschichte: Der Mindestlohn feiert Geburtstag

Arbeit und Soziales
02. Juli 2019
Viele Beschäftigte im Bau profitieren vom Mindestlohn

Ein ur-sozialdemokratisches Gesetz wird fünf Jahre alt: Am 3. Juli 2014 hat der Deutsche Bundestag den Mindestlohn beschlossen und damit eine starke Lohnuntergrenze eingezogen. Allen Unkenrufen zum Trotz haben sich Wirtschaft und Arbeitsmarktlage in Deutschland seither nicht verschlechtert ­– im Gegenteil: Die gute Konjunktur hat sich von Jahr zu Jahr sogar noch verbessert, ebenso wie die Situation abertausender Beschäftigter.

weiterlesen >

„Arbeitswelt im digitalen Wandel“ – SPD-Bundestagsfraktion im Dialog mit rund 270 Betriebs- und Personalräten

Arbeit und Soziales, Besuch im Bundestag
06. Mai 2019
v.l.n.r. Patricia Groth, MdB Marianne Schieder, Susanne Bankhead, Klaus Langenbach (Foto: Anna Johow)

Zu Fragen der Arbeitszeitpolitik im digitalen Wandel hat sich die SPD-Bundestagsfraktion heute (06.05.) mit rund 270 Betriebs- und Personalräten aus ganz Deutschland ausgetauscht. Mit dabei waren auch wieder Arbeitnehmervertreter/innen aus der Region. Auf Einladung von MdB Marianne Schieder nahmen Susanne Bankhead, Betriebsratsvorsitzende des Heilpädagogischen Zentrums Amberg und ihr Kollegin, Betriebsrätin Patricia Groth teil, sowie Klaus Langenbach, Personalratsvorsitzender der Sparkasse im Landkreis Schwandorf.

weiterlesen >

SPD-Abgeordnete informieren sich bei der Arbeitsagentur

Arbeit und Soziales, Wahlkreis
27. Februar 2019
Die beiden SPD-Abgeordneten Marianne Schieder, MdB und Annette Karl, MdL zusammen mit dem Leiter der Agentur für Arbeit Schwandorf Markus Nitsch

Die beiden SPD-Abgeordneten Marianne Schieder, MdB und Annette Karl, MdL zusammen mit dem Leiter der Agentur für Arbeit Schwandorf Markus Nitsch (Foto: Andre Stephan-Park

Über die neusten Entwicklungen und die aktuelle Lage des Arbeitsmarktes informierten sich die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder und die Landtagsabgeordnete Annette Karl bei der Agentur für Arbeit in Schwandorf.

weiterlesen >

Die Grundrente ist eine Frage der Gerechtigkeit

Arbeit und Soziales
05. Februar 2019

Wer ein Leben lang gearbeitet hat, muss im Alter mehr haben als Grundsicherung. Deswegen machen wir uns für eine neue Grundrente für all diejenigen stark, die 35 Jahre lang gearbeitet und Rentenbeiträge gezahlt, Kinder groß gezogen oder Angehörige gepflegt haben. Sozialminister Hubertus Heil hat dazu ein gutes Konzept vorgelegt. Es geht uns um den Respekt vor der Lebensleistung vieler Menschen – und darum, sie besser vor Altersarmut zu schützen. Vor allem Frauen werden davon profitieren.


Mehr soziale Sicherheit für Beschäftigte, Arbeitslose und Rentner

Arbeit und Soziales
18. Dezember 2018

Das neue Jahr fängt gut an: Zum 1. Januar 2019 treten gleich vier Gesetze aus dem Bereich Arbeit und Soziales in Kraft, die den Sozialstaat stärker machen und spürbare Verbesserungen für Beschäftigte, Arbeitslose sowie Rentnerinnen und Rentner bringen.

weiterlesen >

„Arbeitszeit – Lebenszeit“ – Betriebs- und Personalrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion

Arbeit und Soziales, Wahlkreis
25. September 2018

Unter dem Motto „Arbeitszeit – Lebenszeit“ hat die SPD-Bundestagsfraktion am Montag (24.09.2018) den bewährten Dialog mit Betriebs- und Personalräten aus ganz Deutschland fortgesetzt. Die Konferenz war mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende und Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Roman Zitzelsberger, Bezirksleiter IG-Metall Baden-Württemberg und Prof. Dr. Beate Beermann, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin BAUA hochrangig besetzt. Mehr als 300 Arbeitnehmervertreterinnen und Arbeitnehmervertreter waren der Einladung gefolgt. Auf Einladung von MdB Marianne Schieder nahmen Brigitte Falk, Betriebsrätin der Siemens AG Cham,  Susanne Bankhead, Betriebsratsvorsitzende des Heilpädagogischen Zentrums Amberg, Karl Mailbeck, Betriebsratsvorsitzender der Deutschen Steinzeug Cremer & Breuer AG, Schwarzenfeld, sowie dessen Stellvertreter Sükrü Atas teil. weiterlesen >


Kategorien

Archiv

Videos


Um dieses Video von YouTube wiederzugeben, werden auch personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet.
YouTube Datenschutzerklärung

4