Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

LEBENDIGE GESCHICHTE AM VOITHENBERG

Erinnerungskultur, Kultur und Medien
23. Juni 2022

PRESSEMITTEILUNG vom 21.06.2022

FURTH IM WALD. Seit kurzem bietet das Kulturamt der Stadt Furth im Wald unter Leitung von Kulturreferent Heinz Winklmüller eine Erlebnisführung mit dem Titel „Der Voithenberg – vom Hochwald zum Freizeitparadies“ an. Diese historische Reise durch die Geschichte des Schlossguts am Voithenberg, garniert mit Theateraufführungen, hat die Bundestagsabgeordnete und Kulturpolitikerin Marianne Schieder am vergangenen Samstag gemeinsam mit vielen engagierten Betreuerinnen und Betreuern und Helferinnen und Helfern aus dem BDKJ-Kinderzeltlager am Voithenberg besucht.

Im Rahmen des Vorbereitungswochenendes für das kommende Kinderzeltlager, das Marianne Schieder, MdB, seit vielen Jahren leitet und in dem sie auch dieses Jahr wieder als Wochenleitung und in der Küche mit dabei ist, kam die bunte Gruppe am Samstagabend in das dem Zeltlagergelände nahe Schlossgut Voithenberg, um die Geschichte der direkten Umgebung besser kennen zu lernen. Immerhin war das „Blasihäusl“, heute Haus, Lagerplatz und Zentrum des Kinderzeltlagers und jüngst Ort vieler Umbaumaßnahmen mit Hilfe zahlreicher ehrenamtlicher Stunden, früher der Wohnort von Jägern und Forstleuten der Freiherrn derer von Voithenberg.

weiterlesen >

GEDENKFEIER ZUM 77. JAHRESTAG DER BEFREIUNG DES KONZENTRATIONSLAGERS FLOSSENBÜRG

Erinnerungskultur, Kultur und Medien
29. April 2022

PRESSEMITTEILUNG vom 28.04.2022

Vor 77 Jahren wurde das Konzentrationslager Flossenbürg befreit. Nachdem es endlich wieder möglich ist sich zu treffen, war es für mich als Kulturpolitikerin mit dem Schwerpunkt Erinnerungsarbeit eine Herzensangelegenheit beim Festakt in Flossenbürg dabei zu sein. Ich durfte eine sehr beeindruckende und nachdenklich stimmende Veranstaltung erleben. Danke dafür!


Nach den offiziellen Kranzniederlegungen habe ich mit Uli Grötsch, Carolin Wagner und Jan Plobner aus der Landesgruppe Bayern der SPD-Bundestagsfraktion, MdL Margit Wild und der Regensburger Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und vielen weiteren Genossinnen und Genossen den Gedenkstein für die verfolgten Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten besucht.
Die SPD Landtagsfraktion hat dort einen wunderschönen Blumenschmuck hinbringen lassen. Danke dafür!


MARIANNE SCHIEDER ERNEUT IN KURATORIUM DER STIFTUNG „DENKMAL FÜR DIE ERMORDETEN JUDEN EUROPAS“ GEWÄHLT 

Erinnerungskultur
07. April 2022

Marianne Schieder, MdB, SPD. Copyright: photothek.net

PRESSEMITTEILUNG vom 06.04.2022

Die SPD-Bundestagsfraktion hat am vergangenen Dienstag beschlossen, die örtliche Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder erneut als ordentliches Mitglied in das Kuratorium der Stiftung „Denkmal für die ermordeten Juden Europas“ zu entsenden. Die Kulturexpertin Schieder ist in der SPD-Bundestagsfraktion Berichterstatterin für die Erinnerungsarbeit bis 1945. Dem Kuratorium der Stiftung gehört sie seit 2018 an.

„Es ist mir eine große Ehre, dass meine Fraktion mir wieder das Vertrauen für dieses wichtige Ehrenamt gibt. Die Aufarbeitung der unfassbaren Verbrechen im Nationalsozialismus und die Bewahrung der Erinnerung an die unzähligen Opfer sind mir ein großes Anliegen“, wie Schieder betonte. „Ich möchte die Stiftung weiterhin bei ihrer unverzichtbaren Arbeit unterstützen.“

weiterlesen >

LANDESGRUPPE VOR ORT: BESUCH DER KZ-GEDENKSTÄTTE DACHAU

Erinnerungskultur, Landesgruppe
07. April 2022

PRESSEMITTEILUNG vom 01.04.2022

Zusammen mit dem Oberbürgermeister Florian Hartmann (SPD) der Stadt Dachau und meinen Kolleginnen und Kollegen aus der bayerischen Landesgruppe der SPD-Bundestagsfraktion habe ich gestern die KZ-Gedenkstätte Dachau besucht. Im Zentrum standen die geplanten Sanierungs- und Ausbaumaßnahmen sowohl was die Bausubstanz als auch die Ausstellungsangebote betrifft. Dr. Gabriele Hammermann, die die Leitung der KZ-Gedenkstätte Dachau innehat, führte uns durch die Gedenkstätte und erläuterte uns das Bau- und Modernisierungsvorhaben.

weiterlesen >

Kategorien

Archiv

Videos

Am 29.06.2022 habe ich im Plenum zum Realisierungsvorschlag zur Errichtung eines Dokumentationszentrum „Zweiter Weltkrieg und deutsche Besatzungsherrschaft in Europa“ gesprochen.


Um dieses Video von YouTube wiederzugeben, werden auch personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet.
YouTube Datenschutzerklärung