Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

Marianne Schieder: 3 Millionen Euro für „Halle für alle“ in Wernberg-Köblitz

Bundesförderung, Wahlkreis
11. März 2020

In seiner heutigen Sitzung hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages beschlossen, dass der Markt Wernberg-Köblitz für die geplante „Halle für alle“ mit einem Bundeszuschuss von 3 Millionen Euro rechnen kann. Die Marktgemeinde hatte sich im Dezember 2018 um Mittel aus dem Programm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ beworben.

„Die Zusage des Haushaltsausschusses ist ein Erfolg, für den ich mit Nachdruck in Berlin gekämpft habe“, freut sich MdB Marianne Schieder, die auch Mitglied im Marktrat von Wernberg-Köblitz ist. Sie hätte sich zwar für eine noch höhere Förderung eingesetzt, doch das Programm sei hoffnungslos überzeichnet.

„Jetzt geht es darum, dass wir in der Kommune die Kofinanzierung sicherstellen.“ Der Bundeszuschuss sei eine einmalige Gelegenheit, die so schnell nicht wiederkomme, so die Abgeordnete weiter. Sie sei daher dafür, trotz knapper Haushaltslage das Projekt der „Halle für alle“ umzusetzen. Im Juli 2016 sprachen sich in einem Bürgerentscheid mehr als Dreiviertel der Wählerinnen und Wähler für die sogenannte „Halle für alle“ aus.


Kategorien

Archiv

Videos

“80 Jahre Überfall der deutschen Wehrmacht auf Griechenland
ist ein Anlass, um als Deutscher Bundestag inne zu halten und
sich voll #Scham und in #Demut zu verneigen vor den #Opfern und ihren Angehörigen und der gesamten griechischen Bevölkerung.”
Heute habe ich zum Antrag von Bündnis 90/ Die Grünen “80 Jahre Überfall der Wehrmacht auf Griechenland – Die erinnerungspolitische Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Griechenland intensivieren” im Deutschen Bundestag gesprochen.


Um dieses Video von YouTube wiederzugeben, werden auch personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet.
YouTube Datenschutzerklärung