Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

ANHEBUNG DER ÜBUNGSLEITER- UND EHRENAMTSPAUSCHALE

Uncategorized, Wahlkreis
11. Dezember 2020

PRESSEMITEILUNG VOM 11.12.2020

MdB Marianne Schieder: Eine gute Nachricht für ehrenamtlich Tätige

Der Finanzausschuss hat mit der Mehrheit der Koalitionsfraktionen dem Jahressteuergesetz 2020 zugestimmt. Darin enthalten sind eine Vielzahl steuerlicher Änderungen, unter anderem eine Anhebung der Übungsleiter- und Ehrenamtspauschale und weitere Verbesserungen im Gemeinnützigkeitsrecht.

Der Bundestag wird das Gesetz in der kommenden Woche abschließend beraten.

Dazu MdB Marianne Schieder: „Auch ich bin schon viele, viele Jahre ehrenamtlich engagiert und kann nur sagen: Ehrenamt tut gut! Es macht viel Freude und bewirkt sehr viel Gutes! A

ls langjährige Referentin beim Katholischen Frauenbund, als Leiterin des BDKJ-Kinderzeltlagers oder als Unterstützerin des Eine-Welt-Handels, weiß ich, wie schön es ist, ehrenamtlich für andere Menschen da zu sein.“Nun würden ehrenamtlich Tätige durch eine Anhebung der Übungsleiterpauschale von 2.400 Euro auf 3.000 Euro entlastet und die Ehrenamtspauschale von 720 auf 840 Euro erhöht.

„Das ist eine gute Nachricht für alle Trainerinnen und Trainer in Sportvereinen oder Ausbilderinnen und Ausbilder etwa bei der freiwilligen Feuerwehr oder der DLRG“, freut sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder.

Für Vereine werde eine ganze Reihe von Vereinfachungen eingeführt. Die Grenze für den vereinfachten Zuwendungsnachweis für Spenden und Mitgliedsbeiträge bei der Steuererklärung werden von 200 Euro auf 300 Euro angehoben. Die Freigrenze, bis zu der gemeinnützige Vereine Einnahmen aus einer wirtschaftlichen Tätigkeit steuerfrei erzielen können, werde von 35 000 Euro auf 45 000 Euro erhöht, so die Abgeordnete.„Bürgerschaftliches Engagement ist eine bedeutsame Stütze für eine solidarische und lebendige Zivilgesellschaft sowie für unsere Demokratie. Die Corona-Krise hat einmal mehr verdeutlicht, wie wichtig Solidarität und gegenseitige Unterstützung sind. Ehrenamtlicher Einsatz ist wertvoller als je zuvor. Die Erhöhung der Übungsleiterpauschale und der Ehrenamtspauschale drückt diese Wertschätzung gegenüber ehrenamtlichem Engagement aus.

Das ist das richtige Signal zur richtigen Zeit”, betont MdB Marianne Schieder. AnlageFoto: MdB Marianne Schieder im Einsatz beim BDKJ-Kinderzeltlager (Fotograf: Martin Bauer)


Kategorien

Archiv

Videos

Mit der 1. Lesung des Gesetzentwurfs zur Errichtung einer “#Stiftung Orte der deutschen #Demokratiegeschichte” leistet der Deutsche Bundestag einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Demokratie. Diese Stiftung und das dazugehörige Rahmenkonzept haben die Aufgabe der finanziellen Förderung, der Beratung und Unterstützung bestehender und noch aufzubauender Erinnerungsorte und bundesweit agierender Netzwerke, ebenso wie die Kooperation mit thematisch einschlägigen nationalen, europäischen und internationalen Organisationen und Einrichtungen.
Glücklicherweise dürfen wir in unserem Land in Frieden und Freiheit leben, auf einen funktionierenden Rechtsstaat vertrauen, einen erheblichen Wohlstand genießen und sind Teil eines vereinten Europa. Das verdanken wir unserer Demokratie!
Unsere Demokratie ist gefestigt und dennoch zerbrechlich und muss immer verteidigt werden. Sie ist keine Selbstverständlichkeit! Sie war es nie – und sie darf auch nie zu einer Selbstverständlichkeit werden.
Unsere Demokratiegeschichte ist wechselvoll. Immer wurde hart für einen demokratischen Staat gerungen und gekämpft. Es gab Versuche, neue Anläufe, aber auch große Rückschläge. Und all diese Versuche müssen uns heute Vorbild, Beispiel und Auftrag sein!
Es gibt viele Orte in unserem Land, die nicht nur Ereignisorte sein sollten, sondern zu Lernorten der Demokratie werden müssen, wie etwa das Hambacher Schloss, der Friedhof der Märzgefallenen in Friedrichshain, die Frankfurter Paulskirche, die Erinnerungsstätte Rastatt, das Weimarer Nationaltheater, Herrenchiemsee, die Nikolaikirche in Leipzig und viele weitere mehr.
Ziel des Gesetzes ist es nun, mit der Errichtung einer „Stiftung Orte der deutschen Demokratiegeschichte“ der Erinnerung an die wechselvolle Geschichte der Demokratie in Deutschland Sichtbarkeit zu verleihen, Verständnis für Ursachen und Wirkungen zu wecken, das Wertefundament der freiheitlichen demokratischen Grundordnung anschaulich und breitenwirksam zu vermitteln und den Wert eines demokratisch verfassten Gemeinwesens noch stärker im Bewusstsein der Bevölkerung zu verankern.
Damit ist heute ein guter und wichtiger Tag für die Demokratie in Deutschland!


Um dieses Video von YouTube wiederzugeben, werden auch personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet.
YouTube Datenschutzerklärung