Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

MDB MARIANNE SCHIEDER: KFW-UNTERSTÜTZUNG ERFOLGREICH!

Kommunales
29. August 2022

Marianne Schieder, MdB, SPD. Copyright: photothek.net

PRESSEMITTEILUNG vom 25.08.2022

Mit einer Gesamtsumme von 197,3 Mio. Euro förderte die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) als Förderbank des Bundes und der Länder im ersten Halbjahr 2022 Unternehmen, Privathaushalte und Kommunen im Wahlkreis Schwandorf-Cham. Deutschlandweit hat die KfW in diesem Zeitraum Förderzusagen von 87 Mrd. EUR erreicht (zum Vergleich: 1. Hj. 2021: 41,1 Mrd. EUR). Damit hat sich die inländische Förderung bzw. Finanzierung durch die KfW unter anderem aufgrund von Unterstützungsmaßnahmen für die Sicherung der Energieversorgung in Höhe von 33,4 Mrd. EUR mehr als verdoppelt. Ebenfalls steht die KfW bereit, vom Ukraine-Krieg betroffene kleine und mittelständische Unternehmen zu unterstützen.

Einen unverändert hohen Umfang bei der Förderung nimmt das energieeffiziente Bauen und Sanieren ein. Allein dafür wurden im Landkreis Schwandorf 942 Wohneinheiten mit einem Zuschuss in Höhe von 42,6 Mio. Euro gefördert. Im Landkreis Cham waren es 630 Wohneinheiten mit einem Zuschuss in Höhe von 34,8 Mio. Euro. Im Bereich „Wohnen und Leben“ (KfW-Wohneigentumsprogramm, Baukindergeld, Altersgerecht Umbauen) entfielen im Bereich Schwandorf 4,0 Mio. Euro auf 162 Wohneinheiten und im Bereich Cham 2,4 Mio. Euro auf 137 Einheiten.

Auch die Unterstützung des Mittelstandes und der Existenzgründungen konnte von der KfW erfolgreich fortgeführt werden. Im Landkreis Schwandorf wurde für Unternehmer- und Gründerkredite sowie den Förderbereich Energieeffizienz und erneuerbare Energien ein Gesamtvolumen von 50,4 Mio. Euro gewährt, davon alleine 38,1 Mio. Euro für Energieeffizienz und erneuerbare Energien. Im Landkreis Cham belief sich das Gesamtvolumen auf 59,9 Mio. Euro, wobei Energieeffizienz und erneuerbare Energien einen Betrag von 25,3 Mio. Euro ausmachten. An Corona-Unterstützungsmaßnahmen flossen 6,2 Mio. Euro an Unternehmen im Landkreis Schwandorf bzw. 11,3 Mio. Euro an Unternehmen im Landkreis Cham.

„Rechnet man alle KfW-Programme zusammen, gingen in den Landkreis Schwandorf im ersten Halbjahr 2022 97,3 Millionen Euro, in den Landkreis Cham 100 Millionen Euro. Diese Bilanz der KfW für unsere Region ist wirklich erfreulich“, fasst MdB Marianne Schieder zusammen.

Foto: (c) photothek


Kategorien

Archiv

Videos

Am 29.06.2022 habe ich im Plenum zum Realisierungsvorschlag zur Errichtung eines Dokumentationszentrum „Zweiter Weltkrieg und deutsche Besatzungsherrschaft in Europa“ gesprochen.


Um dieses Video von YouTube wiederzugeben, werden auch personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet.
YouTube Datenschutzerklärung