Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

MDB MARIANNE SCHIEDER IN DER ARBEITSGRUPPE „MODERNER STAAT UND DEMOKRATIE“ AN KOALITIONSVERHANDLUNGEN BETEILIGT.

Uncategorized
22. Oktober 2021

Berlin, 08.05.2019

PRESSEMITTEILUNG vom 22.10.2021

Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Marianne Schieder wird bei den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD in Nordrhein-Westfalen und Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen Thomas Kutschaty, dem stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion Dirk Wiese, sowie der neu gewählten Bundestagsabgeordneten Verena Hubertz aus Trier die SPD in der ersten Arbeitsgruppe „Moderner Staat und Demokratie“ vertreten.

Dazu die Abgeordnete: „Ich freue mich sehr auf die kommenden Koalitionsverhandlungen, bei denen ich für die SPD im wichtigen Themengebiet „Moderner Staat und Demokratie“ mitwirken darf. Das ist eine große Ehre.“

Schieder unterstreicht den neuen Stil, der für die Verhandlungen gilt: „Die Bürgerinnen und Bürger haben uns am 26. September bei der Bundestagswahl den Auftrag gegeben, Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Darauf können sie sich jetzt auch verlassen. Wir wollen Fortschritt in Deutschland. Und das tun wir vertraulich, auf Augenhöhe und mit dem gemeinsamen Ziel, die Zukunft zu gestalten!“

Als Chefin der SPD-Landesgruppe Bayern im Deutschen Bundestag ist Schieder überdies mehr als erfreut, dass neben den beiden Landesvorsitzenden Ronja Endres (im Bereich Gesundheit und Pflege) und Florian von Brunn (Umwelt- und Naturschutz) auch die bayerischen Abgeordneten Dr. Bärbel Kofler, Gabriela Heinrich (beide Außen, Sicherheit, Verteidigung, Entwicklung, Menschenrechte), Claudia Tausend (Bauen und Wohnen), Carsten Träger (Umwelt- und Naturschutz), und Michael Schrodi (Finanzen und Haushalt)  dabei sind.

„Gemeinsam wollen wir mit einer starken bayerischen Stimme die soziale Politik gestalten und mit einem Kanzler Olaf Scholz den ökologischen und gesellschaftlichen Wandel der nächsten Jahre angehen“, so Marianne Schieder abschließend .


Kategorien

Archiv

Videos

Am Donnerstag hat der Deutsche Bundestag einen Hauptausschuss eingesetzt.
Hier meine Rede dazu: 31 Mitglieder im Hauptausschuss sind ausreichend. Denn der Hauptausschuss existiert nur bis zur Konstituierung der ständigen Ausschüsse, die mit der Bildung der neuen Regierung einhergeht.
Und wir sind auf einem guten Weg, dass unsere neue Regierung in wenigen Wochen steht!


Um dieses Video von YouTube wiederzugeben, werden auch personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet.
YouTube Datenschutzerklärung