Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

JETZT BEWERBEN FÜR DEN GUSTAV-HEINEMANN-BÜRGERPREIS DER SPD

Wahlkreis
12. April 2021

Berlin, 08.05.2019

PRESSEMITTEILUNG vom 05.04.2021

Die Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder weist darauf hin, dass die SPD in diesem Jahr wieder den Gustav-Heinemann-Bürgerpreis verleiht. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und ehrt die vielen Aktiven für ihren Einsatz für Frieden und Demokratie, für Respekt und Zusammenhalt, für Benachteiligte und gesellschaftliche Minderheiten oder für eine menschliche Arbeitswelt.

Vorschläge können bis zum 15. Mai 2021 eingereicht werden unter https://umfragen.spd.de/index.php/275689?lang=de-informal. Dabei kann es sich um einzelne Personen, Organisationen, Vereine, Verbände oder Projekte handeln, die Gustav Heinemanns Werte und Ideale leben und Vorbilder für alle sind.

Der Preis wurde 1976 vom SPD-Parteivorstand auf Initiative von Willy Brandt und anderen Freunden und Weggefährten in Erinnerung an den ersten Bundespräsidenten aus den Reihen der SPD ins Leben gerufen. Gustav Heinemann, der von 1969 bis 1974 im Amt war, stand für einen demokratischen und sozialen Rechtsstaat. Seine offene Persönlichkeit und seine Bürgernähe brachten ihm das Prädikat „Bürgerpräsident“ ein.

Im Kuratorium werden alle eingegangenen Vorschläge gesichtet und bewertet. Dem Kuratorium gehören unter anderen Gustav Heinemanns Sohn Peter Heinemann, seine Enkelin Christina Rau, sein Enkel Jan Wichelhaus sowie Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft an. Unter der Leitung von Henning Scherf, dem ehemaligen Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen, trifft das Kuratorium dann eine Auswahl zur Entscheidung für den Gustav-Heinemann-Bürgerpreis 2021, die online abgestimmt wird.

Die Preisverleihung findet voraussichtlich – wenn es die Corona-Lage zulässt – im Spätsommer in Berlin statt.

„Ich freue mich auf viele Vorschläge und Beispiele, die zeigen, wie Zivilcourage und gelebter Bürger*innenmut für einen starken Zusammenhalt in unserer Gesellschaft sorgen“, so Marianne Schieder.


Kategorien

Archiv

Videos

Am Donnerstag hat der Deutsche Bundestag einen Hauptausschuss eingesetzt.
Hier meine Rede dazu: 31 Mitglieder im Hauptausschuss sind ausreichend. Denn der Hauptausschuss existiert nur bis zur Konstituierung der ständigen Ausschüsse, die mit der Bildung der neuen Regierung einhergeht.
Und wir sind auf einem guten Weg, dass unsere neue Regierung in wenigen Wochen steht!


Um dieses Video von YouTube wiederzugeben, werden auch personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet.
YouTube Datenschutzerklärung