Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

BUNDESFÖRDERUNG ZUR UNTERSTÜTZUNG DES BREITBANDAUSBAUS. MDB MARIANNE SCHIEDER: BUNDESMITTEL VON ÜBER 16 MILLIONEN EURO FLIESSEN IN DEN LANDKREIS CHAM

Bundesförderung
03. Mai 2022

Marianne Schieder, MdB, SPD. Copyright: photothek.net

PRESSEMITTEILUNG vom 03.05.2022

„Der Landkreis Cham – Eigenbetrieb Digitale Infrastruktur erhält Bundesmittel aus dem Bundesförderprogramm zur Unterstützung des Breitbandausbaus. Die Förderhöhe beträgt 16.211.935 Euro. Das ist bei einem Gesamtbedarf von 32.423.872 Euro eine Förderquote von 50 %“, informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder.

Mit den Bundesmitteln soll der Breitbandausbau im Landkreis vorangetrieben werden und unter anderem 3.220 Haushalte mit einer Versorgung von mind. 1 Gigabit/s erschlossen werden. Hinzu kommen 497 Unternehmen und vier Schulen mit einer Versorgung von mind.1 Gigabit/s. Dafür werden 1603 Glasfaserkilometer neu errichtet.

MdB Marianne Schieder begrüßt die vom Bund zugesagten Förderungen: „Eine zeitgemäße digitale Infrastruktur ist ein Schlüssel für die Zukunftsfähigkeit eines Landkreises. Schnelles Internet ist für Unternehmen ein Kriterium zur Standortwahl, aber auch für Privathaushalte von zentraler Bedeutung. Gerade in Corona-Zeiten ist deutlich geworden, wie wichtig schnelle Internetanschlüsse im Home-Office und Home-Schooling sind. Deshalb freue ich mich sehr, dass der Landkreis Cham mit seinem Eigenbetrieb Digitale Infrastruktur Bundesmittel erhält, um den Breitbandausbau zu beschleunigen.“


Kategorien

Archiv

Videos

Am Donnerstag hat der Deutsche Bundestag einen Hauptausschuss eingesetzt.
Hier meine Rede dazu: 31 Mitglieder im Hauptausschuss sind ausreichend. Denn der Hauptausschuss existiert nur bis zur Konstituierung der ständigen Ausschüsse, die mit der Bildung der neuen Regierung einhergeht.
Und wir sind auf einem guten Weg, dass unsere neue Regierung in wenigen Wochen steht!


Um dieses Video von YouTube wiederzugeben, werden auch personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet.
YouTube Datenschutzerklärung