Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an! Büro Berlin: 030 / 227 - 72270 - Büro Wernberg: 09604 / 931 211

BUND UNTERSTÜTZT MUSEUM EHEMALIGE KLÖPPELSCHULE IN TIEFENBACH MIT KNAPP 14 000 EURO

Wahlkreis
03. September 2021

PRESSEMITTEILUNG vom 03.09.2021

Mit 13.804,34 Euro aus dem Soforthilfeprogramms Heimatmuseen und landwirtschaftliche Museen 2021/ Programmteil „Heimatmuseen“ unterstützt der Bund das Museum ehemalige Klöppelschule in Tiefenbach.

MdB Marianne Schieder erklärt dazu: „Die Förderung für das Museum ehemalige Klöppelschule in Tiefenbach stärkt das kulturelle Angebot vor Ort. Ich freue mich sehr für die Gemeinde und die engagierten Mitstreiterinnen und Mitstreiter.“

Die Förderung steht der Anschaffung technischer Geräte wie Leinwand, Beamer, Lautsprecher und Kamera zur Durchführung von Veranstaltungen im Museum zur Verfügung. Insgesamt werden über 18.000 Euro investiert.

Ebenfalls soll mit Hilfe von einer Touchscreen-Installation und einer Erweiterung des Beleuchtungssystems die Ausstellungstechnik modernisiert werden. Für die Verwaltung und Organisation des Museumsbetriebs werden zudem Geräte wie Laptops, Scanner und Luftentfeuchter benötigt.

Das „Soforthilfeprogramm Heimatmuseen“ ist Teil des Förderprogramms „Kultur in ländlichen Räumen“ des Bundes. Insgesamt stehen Mittel in Höhe von 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Bewerben konnten sich Einrichtungen in Gemeinden mit bis zu 20.000 Einwohnern, um Heimat- und Freilichtmuseen, Bodendenkmälern und archäologischen Stätten zu modernisieren.


Kategorien

Archiv

Videos

Am 29.06.2022 habe ich im Plenum zum Realisierungsvorschlag zur Errichtung eines Dokumentationszentrum „Zweiter Weltkrieg und deutsche Besatzungsherrschaft in Europa“ gesprochen.


Um dieses Video von YouTube wiederzugeben, werden auch personenbezogene Daten an YouTube weitergeleitet.
YouTube Datenschutzerklärung